Demo

by pleite

/
  • Streaming + Download

    Includes high-quality download in MP3, FLAC and more. Paying supporters also get unlimited streaming via the free Bandcamp app.

      name your price

     

  • Limited Edition Cassette
    Cassette + Digital Album

    Phantom Records hat von den drei Songs 80 Tapes gemacht, schick eingepackt und sagt: "Leute von Chevin, Dikloud und Henry Fonda sitzen Freitag Abends beim 'Wahrheit oder Pflicht' spielen und gründen 'ne Band. Songs geschrieben, Demo eingekloppt. Erste Konzis scharf gemacht. Los geht's."

    Includes unlimited streaming of Demo via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

    Sold Out

1.
02:51
2.
02:05
3.
02:19

credits

released March 3, 2017

Wir danken allen Freundinnen und Freunden für die Unterstützung. Besonders Liz und Maik für die Hilfe bei der Veröffentlichung dieses Tonwerkes.

tags

tags: punk Berlin

license

all rights reserved

about

pleite Berlin, Germany

Kein Bock auf Nazis, Bulln und alle anderen Arschlöcher!

09.06. Halle @ Hühnermanhatten
10.06. Frankfurt @ K*********d
11.06. Berlin @ Scharni

17.06. Dresden @ Kukulida

18.08. Bimski in Gesellschaft
19.08 Branderbisdorf - IMI Open Air
... more

contact / help

Contact pleite

Streaming and
Download help

Track Name: Alltag
Nach gerademal 11 Stunden Schlaf endlich aufgestanden. Rückenleiden, Schmerztablette so beginnt der Morgen. Dann ist auch noch Müsli alle, doch Zahnbelag macht satt. Ungekämmt und schlecht rasiert, mein letzter Funken Punk.
Ein Kater und ein Kotzefleck erinnern mich an gestern Abend. Ein Kater und ein Kotzefleck erinnern mich an letzte Woche.
Den Bus verpasst wie jeden Tag, immer nur dasselbe. Der Nächste kommt in 5 Minuten, warten macht mich krank. Autos hupen, Nieselregen, die Jacke stinkt nach Rauch. So steh ich da und denke noch: welcher Tag ist heut?
Der Tag vorbei, der Kopf tut weh, ich will nur noch heim. Zu Hause rein, Scheißtreppen steigen, doch hier geht’s mir gut. Tiefkühlpizza, Filterkaffee, wer braucht denn da noch Obst. Dann Nudeln mit Tomatensoße, sie geben Kraft für die Nacht. Scheiß auf‘s aus dem Haus gehen, ich bin hier ein König. Andre sind doch mir egal, wer braucht jemals Tageslicht? Am Abend dann ein Spätibier, für 1,50 an der Ecke. Eigentlich war‘s heut ok, denn Arbeit hab ich keine.
Track Name: Ralf
Ralf fährt heut mit 90 durch die Innenstadt, die Überholspur der B2, das ist sein Revier. Bei Rot halten nur Versager und so ist Ralf wohl nicht. Mit hohem Puls und lautem Hupen ist er nun voll dabei. Im Auto da ist er ein Mann. Wen kümmern schon die anderen? Sie halten auf, stehlen Zeit, der Fuß klebt auf dem Gaspedal.

Ich bin doch der Überflieger. Mittelmäßigkeit, die Schwäche der Normalen. Höher, Besser, Weiter. Er ist doch nicht nur Mittelmaß, denn schließlich fährt er schnell. Wer bremst, der verliert. Hans-Wurst zu sein, die größte Angst und deshalb fährt er schnell.
Fahren, Fahren, Fahren, Fahren, die Kurve kommt doch Ralf fährt einfach nur noch gerade aus.
Track Name: Oma
Die Wände blass, der Boden dreckig, zu Hause ist‘s wie immer. Die Bahn kommt spät und Kinder nörgeln, Bayern hat gewonnen. Der Kühlschrank leer, nur Dosenfutter - ich muss hier endlich raus.
Das Auto fast schon festgewachsen, mit Zetteln an den Scheiben. Die Autobahn plus 70 Cent, Pinkelpause kurz vorm Ziel. Und Dosenbier erfrischt den Innenraum.
Im Radio läuft Terrorgruppe und alle überholen rechts. Ab geht’s in den Norden. Warum nicht mal zur Ostsee fahren?
Am Strand spazieren, Sand in den Schuhen und Regen auf der Jacke. Ausflugsziel: Karls Erdbeerhof und scheiße nette Eltern.
Doch Oma gibt kein Taschengeld, so bleibt das nur ein Traum.